Heimatverein Prieros e. V.
                              Vergiss den Alltag - erlebe die Natur

2017 - Das Jahr in Bildern und Worten

"Nix mehr da!"

Viele fleißige Helfer am KuchenstandViele fleißige Helfer am Kuchenstand, mit vielen hunrigen Abnehmern.

Man kann es nicht anders sagen, und doch will man es nicht beschwören: Wenn das Heimathausfst ansteht, bleibt der Himmel trocken, wenigstens über Prieros, wo man die Sonne am Herzen des Ortsnamens trägt. Der Heimatverein Prieros und seine Freunde hatten wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt, um in bewährter Weise und doch immer etwas anders, das Fest am letzten Sonntag im August auf die Beine zu stellen.
Neben Kunst, Handwerk, Trödel und Kulinarischem gab es in diesem Jahr zwei Auftritte für die Besucher. Die Prieroser Linedancer präsentierten ihre Schrittfolgen und im Anschluss sorgten die 3(!) Quadrophoniker für kurzweilige Unterhaltung auf der Dorfaue. Bisher kam es selten vor, aber in diesem Jahr passierte es: wir wurden von der großen Nachfeage überrascht, das Angebot von Kuchen und Kaffee reichte nicht bis zum Ende der Veranstaltung, obwohl viele fleißige Hände für ein großes, vielseitiges Kuchenbuffett gesorgt hatten - lieben Dank dafür!

Ein Dank geht auch an:
 - Die KameradInnen des Feuerwehrvereins Prieros, die wie immer beim Auf-und Abbauen mit dabei waren und ihre Zelte, Tische und Bänke zur Verfügung stellten und
natürlich den Getränkestand betreuten.
- Steffen Norbert Schulz, für seine Schweissvorführung im Heimathaus als er die Schatztruhe reparierte, 

Steffen Schulz macht sich an der Schatztruhe zu schaffen

- An die Schlepperfreunde "Schiefe Furche", weil sie ihre Fahrzeuge präsentierten,
- Stephan Hinze der die Bühne zur Verfügung stellte und
- Andre Käfert der wieder seinen Toilettenwagen spendierte, eine Einrichtung deren Wert nicht zu unter schätzen ist bei solch einem Fest.





Getrödelt, was das Zeug hielt

Trödelmarkt in PrierosNeugierige Blicke auf die Waren: was haben denn die Leute so angesammelt...? Was kann ich gebrauchen?

Schon recht früh breitete sich buntes Allerlei auf den Standtischen der Trödler aus. Omas Schätze, ausgediente (Klein-)Kinderspielsachen, Handtaschen, Schmuckdöschen, Bierflaschen und noch so einiges mehr wurde ausgelegt, in der Hoffnung, dass es am Abend nicht wieder im eigenen Kofferaum verstaut werden müsste.

Ohne die genauen Zahlen zu kennen, konnte man doch den Eindruck gewinnen, dass Händler und Handelnde zufrieden waren mit dem Tag. Für den Heimatverein Prieros e.V. gilt auf jeden Fall, dass er überrascht war über die große Resonanz, die den schlichten Werbeschildern folgte. Lothar Gasnke sei an dieser Stelle herzlich dafür gedankt, dass er den Hut zur Veranstaltung auf hatte und ihn nicht so schnell wieder auszog. Übrigens: allen, die Kritik äußern möchten, können das gerne mithilfe des unten stehenden Formulars tun; allen, die nicht nur reden, sondern handeln möchten, sei unser Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft in der Rubrik "Über uns" nahe gelegt. Mitglieder mit Ideen sind immer willkommen.

Lesen Sie auch den Bericht der Märkischen Allgemeinen Zeitung:

MAZ über den Trödelmarkt Heimatverein Prieros


Richtfest des teuersten Haus' in Prieros

Frau Langer bindet die Krone


Endlich, endlich war es soweit: die Kameraden der Feuerwehr der Gemeinde Heidesee, die Freiwillige Feuerwehr Prieros, der Feuerwehrverein Prieros 1926 e.V. und zahlreiche Gäste konnten am wohl teuersten Bau in Prieros das Richtfest feiern. Die Rede ist vom neuen Geräte-/Fahrzeug-/Feuerwehrhaus mit Jugendtreff.

Mit einer Krone, gestaltet von Christel und Erwin Langer, wurde dem Bauzwischenstand ein würdiges Antlitz verpasst. Wir freuen uns bereits heute auf die Einweihung des zwar nicht preiswerten aber umso wichtigerenHauses in Prieros.

 



Restaurierung Heimathaus Prieros abgeschlossen

Der Heimatverein Prieros e.V. dankt Malermeister Alexander Trusch für seine große Hilfe. Wir hatten uns vorgenommen, dem Heimathaus ein "sauberes" Gesicht zu verpassen, nun sind diese Arbeiten mit der Aufbereitung der Fensterrahmen abgeschlossen. Im Frühjahr hatten wir die Rahmen abgeschliffen, nun sind sie dank der Lackierung wieder vor Wind und Wetter geschützt.

Sommerfest 2017 des Sportvereins Prieros "Dahme e.V."

Zum 2. Mal lud der Verein, der  kurz Sportverein Prieros genannt wird, zum Sportfest ein. Jung und alt, ganz getreu dem Motto des Vereins für die 2- bis 100-Jährigen, war das Gelände der Grundschule Prieros geöffnet und mit diversen sportlichen Stationen vom Bogenschießen bis Hüpfmatratze ausstaffiert. Zusätzlich zu den sportlichen Attraktion wurden auch Kinderschminken und Glücksraddrehen angeboten, so kamen auch die weniger aktiven Besucher auf ihre Kosten.


Sommerfest im Biogarten Prieros

Der Biogarten Prieros ist Kooperationsobjekt der Gemeinde Heidesee, dem Kreisverband der Garten- und Siedlerfreunde Dahme-Spreewald e.V. sowie der Volkshochschule Dahme-Spreewald. Daher werden regelmäßig Sonderveranstaltungen durchgeführt, so z. B. zu Baumschnitt, zu besonderen Bepflanzungen, die z. B. Schmetterlinge oder Bienen anlocken. 

Am 1. Juli 2017 fand das alljährliche Sommerfest statt. Der gärtnerische Leiter, Herr Heitzendorfer, begrüßte die Gäste und lud zum Entdecken das Biogartens ein. Auf dem Rundgang durch das 1ha große Gelände sind naturnahe Gartengestaltung, Musterkleingärten und Beispiele für biologisches Gärtnern zu besichtigen. Besonderen Zuspruch fanden selbstgezogene Kräuter-, Gemüse- oder Blumenpflanzen.

Für die kulturelle Umrahmung sorgte in diesem Jahr das Programm „Märchenhafte Harfenklänge“, vorgetragen von  Agnes Barbara Kirst und ihrem Mann. Persische Schriftzeichen brachte Sarhad Faraji, der an der Volkshochschule als Dozent tätig ist, näher.

Kultur trifft Natur“, ein musikalisch – botanisches Programm erwartet die Gäste im Biogarten am 18. August 2017 ab 16.00 Uhr.


Die Saison für das Heimathaus Prieros kann beginnen - Frühjahrsputz vollbracht

Am 22. April kam ein guter Anteil unserer Vereinsmitglieder zusammen, um den mittlerweilen traditionellen Frühjahrsputz an unserem Heimathaus Prieros durchzuziehen. Neben den Arbeiten im Garten und dessen Zaun, galt in diesem Jahr die Aufmerksamkeit den Fenstern des Hauses und der Bank auf der Dorfaue. Beides wurde gestrichen bzw. für einen Profi-Anstrich vorbereitet. Wenn die Fenster wieder aufgehübscht sind (vom Profi), ist das Heimathaus rund-erneuert im Rahmen der Möglichkeiten. Dach, Fassade und Fenster sind dann in Schuß für die kommenden Jahre. Die Rundbank um die Linde auf der Dorfaue konnte endlich ihren 1. Pflegeanstrich bekommen, auf dass sie lange erhalten bleibe.

Frühling, o ja; Frühling o ja!!! Wir haben gefeiert

Am 8. April 2017 lud der Heimatverein Prieros e.V. zum Frühlingsfest ein. Ab 12 Uhr herrschte ein stetes Kommen und Gehen an den Ständen, wo Kunst, Handwerk und Kulinarisches angeboten wurde. Im Tourismuszentrum gab es zudem ausreichend Kaffee und Kuchen. Die Kinder freuten sich besonders über die Hüpfburg und den Softeisstand in direkter Nachbarschaft.


Die Erwachsenen nutzen die Gelegenheit, sich anders zu amüsieren. So bot es sich an, den Honigtopf aufzufüllen, junge Pflanzen zu kaufen oder aber mal zu schauen, ob des einen Trödel nicht des anderen Schatz ist. Auf jeden Fall wurde der Tag genutzt, um endlich nochmal mit anderen Prierosern ins Gespräch zu kommen - der Winter war doch arg lang und dunkel.


 

Miss Prieros fern der Heimat

Am 15. März 2017 besuchte eine kleine Delegation des Heimatverein Prieros e.V. "unser Patenkind". Es startet dieser Tage wieder in die Sommerfrische. Fern der Heimat, in Brake, fängt für die fast drei-jährige Stute langsam die Schulzeit an. Die Hübsche beginnt ihre Ausbildung zum Dressurpferd. Wer eine Kür mal gesehen hat, kann sich ungefähr vorstellen, wieviel Zeit und Geduld in die Ausbildung fließen muss. Wenn sie nicht gerade auf Reisen ist, findet man sie auf dem Zuchthof Dree Böken (Dressur und Springpferde).

Hallo Miss Prieros

Bei bestem Frühlingswetter machten sich Angelika, Ilona, Carmen, Astrid und Knut auf den Weg zu Miss Prieros, um ihr von uns beste Wünsche für ihren Weg mitzugeben.

1. Veranstaltung im neuen Jahr erfolgreich abgewandert - Grünkohl und Glühwein zur Stärkung eingenommen

Wir haben dieses Jahr anders gestartet als sonst, nämlich mit der Grünkohlwanderung. Im letzten Jahr haben wir diese erstmals absichtlich ausfallen lassen, um die Termindichte in der Weihnachtszeit nicht unnötig aufzublähen. Die Maßnahme war erfolgreich, wenigstens lässt das die Anzahl der Teilnehmer vermuten.

Gestartet ist die 19-köpfige Gruppe verstärkt durch Baby Jette und drei Hunde (Tapsy, Oskar und Malle) bei mäßigen Niederschlag mit ordentlichem Tempo geleitet von Erwin, dem Mann an der Laterne. Durch den Ort ging es zum Wehr, eine eher seltene Gelegenheit, dort die Dahme zu queren, denn derzeit ist die Brücken wegen Erneuerungsarbeiten gesperrt.

Traditionell war dann wieder der Zwischenstopp bei Dietmar, wo es den Glühwein in rot und weiß gab, im Anschluß gab es dann im T-Zentrum den versprochenen Grünkohl als Einleitung zum gemütlichen Ausklang. 

2016

Man wird uns erkennen...

unsere Schürzen

Der Heimatverein Prieros e.V. hat seine Ausstattung aufgewertet: Künftig werden die fleißigen Küchenhelfer an ihren vereinsgrünen Schürzen zu erkennen sein, natürlich mit dem vereinseigenen Logo.








Jung für alt

Die Theaerkinder

Die Hortkinder der Grundschule Prieros sorgten im Dezember beim Seniorentreff in Prieros mit einem Theaterstück für weihnachtliche Stimmung.

Gemütlicher Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsmarkt Prieros

In den frühen Abendstunden ist der Weihnachtsmarkt immer am gemütlichsten.

Am Samstag vor dem 2. Advent veranstaltet der Heimatverein Prieros unterstützt vom Feuerwehrverein Prieros 1926 e.V. seinen Weihnachtsmarkt mit kulturellem Begleitprogramm. In diesem Jahr boten wir unseren Gästen den Schulchor, das Ensemble Christmas Tones und das Männerbalett des Karnevalvereins Königs Wusterhausen.

Ein vielseitiges Angebot an den Ständen sowie kulinarischem Drumherum, natürlich mit Glühwein und zum ersten Mal in diesem Jahr, (!) hausgemachte (!) Reibekuchen süß und herzhaft, rundeten das adventliche Beisamensein in Prieros ab.

Fröhliches Weihnachtsbaum aufstellen

Während dieses Ritual in Familien gerne zu Unstimmigkeiten führt, kam es in Prieros zu einer harmonischen Kooperation. Pünktlich zum 1. Advent haben Mitglieder des Heimatvereins Prieros e.V. und des Feuerwehrvereins Prieros 1926 e.V. den Weihnachtsbaum aufgestellt. Gesponsert wurde er von einem Anwohner der Ziegelstraße. Nach dem Fällen wurde er verladen und in die Dorfstraße gebracht. Er hat eine Lichterkette bekommen und die Kinder der Kita und der Grundschule können ihn nächste Woche schmücken, so wie sie es bereits mit dem kleinen Bruder getan haben. Zum Weihnachtsmarkt am 3. Dezember 2016 können sich dann an ihm unsere Gäste und Besucher erfreuen. Vielen Dank an den Sponsor und alle Helfer

Der Teufel ist in Prieros los

AMALU freut sich auf die diesjährige Weihnachts-Tournee mit Stopp in Prieros

  Inzwischen ist es schon zu einer richtigen Tradition geworden, dass das AMALU mit Unterstützung des Fördervereins der Grundschule Prieros sein Märchenstück am Samstag vor dem ersten Advent in der Sporthalle der Grundschule Prieros präsentiert. Das diesjährige Stück heißt „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“. Es handelt von Peter, der als Glückskind geboren wird und dem vorausgesagt wurde, dass er die Königstochter heiraten wird. Dies will der König mit allen Mitteln verhindern und sendet ihn sogar zum Teufel, um dessen drei goldene Haare zu holen. Ob Peter die gefährliche Reise übersteht, kann man am 26.11.2016 um 15:00 Uhr in der Grundschule Prieros sehen. Spaß, Überraschungen und Spannung für Groß und Klein sind garantiert! Anschließend sorgt ein kleiner Weihnachtsmarkt der Grundschüler der Grundschule für das leibliche Wohl und für kleine Geschenkideen. Informationen zur Theatergruppe gibt es unter www.amaluev.de.

Blitzeblank - Herbstputz 2016

Einiges hatten wir uns vorgenommen, vieles haben wir geschafft: Der Garten des Heimathauses ist nun winterfit, sodass er im Frühjahr gute Chancen hat, gut ins Jahr zu starten. Unsere Prieros-Artikel (Stifte, Pullover, Mützen und was wir sonst noch schönes haben) sind gezählt (und können natürlich jederzeit erworben werden: Weihnachten steht vor der Tür!!!) und unsere Plakatträger sind gereinigt. Anders haben wir nicht geschafft: Das Holz war zu naß, um gestrichen zu werden. Bereits am Freitag haben Robert, Christoph und Tom sich am Zaun zu schaffen gemacht und einge Pfähle ausgewechselt. Weitere Verbesserungen sind bereits für 2017 vorgemerkt. Herzlichen Dank allen Helfern!


In der Heimat unterwegs - Unser Ausflug 2016

Endlich wurde unser Wunsch nach einem Vereinstreffen, das nicht mit Arbeit (siehe unten) verbunden ist, erfüllt. Am 8. Oktober 2016 machten wir uns mit 54 Teilnehmern auf den Weg, unsere Heimat vom Wasser aus zu erkunden. Nach der Zehn-Seen-Rundfahrt plus schippern über die Dahme hielten wir mit Kaffee und Kuchen Einkehr in der Naturwacht, wo der Tag mit einem aufschlußreichen Vortrag über die diversen Aspekte des Naturschutzes im Naturpark Heideseen ausklingen konnte. Wer hätte gedacht, dass ein Kahlschlag in unseren Breiten Naturschutz bedeuten kann? Näheres wird die Naturwacht mit Sicherheit dem Interessierten erläutern. Ein warmes, herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle ans Organisationsteam Ute, Mario und Christoph: Eine tolle Idee!

Erntefest in Friedersdorf  - Mit dem Startsignal kam die Sonne

Unser Troß aus Prieros hatte sich auf dem Weg in die "Hauptstadt von Heidesee" eine ordentliche Dusche abgeholt. Naß bis auf die Haut waren die Fahrer - zum Glück behielten sie ihr Ziel in Friedersdorf dabei zu sein fest im Auge. Den Umzug selbst nutzten sie, um wieder trocken zu werden. Herzlichen Dank an unsere Freunde von der schiefen Furche, die mit schmucken Treckern und Anhängern die Prieroser Fahne in Friedersdorf hoch hielten.

Traditionell achtete der Heimatverein Prieros auf die Gesundheit und verteilte erntefrische Äpfel an die Zuschauer. Der Dank gilt hier Hannelore, Ilona und Carmen, Ute, Kersten und Knut.

Impressionen


Schulstart an Prieroser Grundschule 

Auf die Plätze...

So sah es aus an der Grundschule am ersten Tag nach den langen Sommerferien: von Lernstimmung noch keine Spur, Wettkampf war angeagt.

Der Heimatverein Prieros wünscht allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr 2016/17. Seid fleißig, aber lasst den Spaß nicht zu kurz kommen. An dieser Stelle möchten wir auch auf den Förderverein der Grundschule aufmerksam machen, Unterstützer sind hier willkommen.

Heiße Rhythmen im heißen August - Heimathausfest nahm 2016 neue Klänge an

Gäste auf der Dorfaue

Das Heimathausfest fand auch in diesem Jahr regen Zuspruch

Das Heimathausfest 2016 ist nun auch Geschichte. Dank der zahlreichen Besucher, die den Weg unter die Bäume der Prieroser Dorfaue gefunden haben, können wir sagen: der Aufwand hat sich gelohnt, und wir haben der Hitze getrotzt. Der Heimatverein Prieros stellt sich gerne der Verantwortung, am letzten Sonntag im August ein Fest zu organisieren, umso glücklicher sind wir, wenn wir uns nicht gegenseitig auf die Schultern klopfen müssen, sondern unsere Gäste uns wissen lassen, dass es ihnen gefallen hat. Dankend haben wir die anerkennenden Worte entgegen genommen, von Gästen aus  Übersee, aus dem Dorf nebenan und aus dem eigenen Ort.

Kuchen und Torten bis sich die Tische bogen - Dank unserer fleißigen Unterstützer

Kuchen und Torten bis sich die Tische bogen - Dank unserer fleißigen Unterstützer

Fleißige Helfer haben dafür gesorgt, dass das Kuchenbuffet bestückt war, andere haben dafür gesorgt, dass der Kuchen auch verzehrt werden konnte, auch mit Kaffee - das alles im gemütlich und liebevoll dekorierten Garten des Heimathauses. Auf der Dorfaue gab es herzhaftes für den Magen, Kinderfreuden am Bungee oder aber man entdeckte künstlerisch-handwerkliches aus der Region. Ja, man erfuhr sogar, dass  in Bestensee nun Wein angebaut wird - ob man den auch trinken kann, kann man übrigens am 17. September herausfinden, dann wird der diesjährige Federweiße unter's Volk gebracht. 

Afro-Alliance

Mit heißen Rhythmen sorgte die Afro-Alliance für den Höhepunkt des diesjährigen Festes.

Höhepunkt war der Auftritt der Afro-Alliance die mit lockeren Rhythmen und Tanzeinlagen Schwung unter die Leute brachten. Der mit-mach-Teil sorgte für besonderen Spaß. Die Gruppe kann für Feierlichkeiten jedweder Art gebucht werden.

Das frische Kleid für das Heimathaus

Malermeister Trusch am Prieroser Heimathaus

Der Heimatverein Prieros e.V. steht zu seinem Wort: es gibt ein neues Kleid für das Heimathaus - ein Geschenk aus dem  Jubiläumsjahr 2014 wurde nun eingelöst. Malermeister Trusch aus Prieros stellte seine Arbeitskraft zur Verfügung und erneuerte den Anstrich an Prieros' ältestem Haus - Herzlichen Dank für die schöne Arbeit.

Full House bei "Arsen und Spitzenhäubchen"

Am 8. Juli luden der Heimatverein Prieros e.V. und AMALU e.V. ins Theater. Vor gut 100 Gästen fand die Premiere von Arsen und Spitzenhäubchen statt, dem diesjährigen Programm des Laientheaters aus Ludwigsfelde.

Mit dem Besen gegen Gauner

Spontane Gäste hält man mit dem Besen ich Schach

Sehr gerne hätten wir dem Publikum eine weitere Premiere geboten, aber das Open Air mussten wir aufgrund der unsteten Wetterlage ins Innere verlegen. Spätestens nach dem ersten Donner stimmte auch der letzte Skeptiker der neuen Örtlichkeit zu, denn dann kam der Regen.

Zum Stück: es handelt sich um eine Kriminalkomödie, die sich um Leichen im Keller, Liebe und genetische Vorbestimmung dreht. Natürlich kommt alles zu einem guten Ende, bis dahin ist es aber ein aufregender Weg.

Wir vom Heimatverein Prieros sorgten für Speis und Trank und in Anlehnung des Stückes servierten wir auch einen Holundertrunk dazu frische Dips aus Ilonas Küche.

Herzlichen Glückwunsch - Feuerwehr Prieros

90 Jahre Feuerwehr Prieros

Ortswehrführer Michael Palm nahm zahlreiche Glückwünsche entgegen

Punkt 11 Uhr startete Heidi Marle die Sirene, der Festumzug setzte sich in Gang. Unter Beteiligung der Wehren der Gemeinde Heidesee, Gästen aus Luckau, Pätz, Bestensee, Märkisch Buchholz,  Markranstädt jungen, alten und ganz alten Feuerwehrfahrzeugen wurden die Festlichkeiten zum 90. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Prieros für alle eingeläutet. Bereits am Vorabend feierte man den offiziellen Teil, hörte festliche Reden, Gratulationen, streute aber auch immer wieder Salz in die Wunde: der Baubeginn des neuen Gerätehauses in Prieros ist noch offen - nicht, weil es keine Pläne gäbe, sondern weil die Kosten Dimensionen angenommen haben (2,1 Millionen Euro), bei denen die Gemeinde Heidesee alle Anstrengungen unternimmt, in Fördergeldtöpfe greifen zu dürfen, um die Kosten nicht alleine stemmen zu müssen.

Trotzdem konnte am 25. Juni der erste Spatenstich vollzogen werden. Wir hoffen, dass der Spaten in Kürze durch den Bagger ersetzt wird - sonst werden die geäußerten Befürchtungen wahr: erst der 100. Geburtstag wird im neuen Gerätehaus gefeiert.

Wir helfen der Feuerwehr ihr Fest zu feiern

Freiwillige Feuerwehr Prieros

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Prieros

Wenn am 25. Juni 2016 die Feuerwehr Prieros ihr Jubiläum begeht, wird gefeiert. Und damit die Feuerwehr ihr Fest feiern kann, helfen wir unseren Freunden, wo Not am Mann ist. Deshalb, liebe Mitglieder, seid fleißig, backt Kuchen, stellt eure Zeit zur Verfügung zur Betreuung der kulinarischen Stände und der Tränke. Beginn der Aktivitäten zum 90. Jahrestag ist um 10 Uhr mit einem Stell-Dich-ein, dann folgen der Festumzug und die Ausstellung der Fahrzeuge. Außerdem an dem Tag: ein buntes Allerlei von Attraktionen zu finden rund um den Sportplatz.


Zum Frühjahrsputz die feierliche Einweihung der Rundbank auf der Dorfaue

Fleißige Hände beim Erneuern des Tores am Prieroser Heimathaus

Knut und Christoph nahmen sich den Pfosten an, die anderen Männer hoben die Löcher aus

Viele fleißige Hände haben sich zum diesjährigen Frühjahrsputz eingefunden. Bei sommerlich hohen Temperaturen kamen besonders unsere Zaunbauer ins Schwitzen. Zum Glück war auch ans leibliche Wohl gedacht worden - danke Astrid für den leckeren Kartoffelsalat, danke Kaysers für Würste und Brötchen. Außerdem haben wir die Fassade gesäubert, damit sie in Kürze fachgerecht restauriert werden kann.

Zwischendurch nahmen wir uns die Zeit und haben Bürgermeister Siegbert Nimtz als Stellvertreter der Gemeinde Heidesee ein Geschenk gemacht. Die Rundbank auf der Dorfaue darf nun hochoffiziell genutzt werden. Während Nimtz darauf hingewiesen hat, dass eine Gemeinde auch auf ein aktives Vereinsleben angewiesen ist, auf ein Geben und nicht nur auf ein Nehmen, haben wir uns vom Verein einfach nur gefreut, auf diese Weise unseren ungezählten Helfern zur 700 Jahrfeier ein Zeichen zu setzen. Bitte nehmt Platz und genießt und seid bedankt.

Einweihung der Rundbank an der Prieroser Dorfaue

Wir nahmen Platz, probehalber, zur feierlichen Übergabe unserses Geschenks zur 700 Jahrfeier, ein Dank an die ungezählten Helfer.


Sportlicher Besuch aus Herdecke

Am 25. Mai konnten wir in Prieros eine besondere Truppe begrüßen: Dank www haben Herdecker Ruderer den Weg zum Heimatverein gefunden, um sich von Knut und Carmen über unseren Ort zu informieren. In den kommenden Tagen werden die Ausflügler unsere Umgebung vom Wasser aus erkunden und sich hoffentlich wohlfühlen. Wir sagen: Herzlich Willkommen.

Herdecker vor der Kirche

Nach dem Rundgang durch den Ortskern, besuchten die Herdecker Ruderer die Kirche.

Wo es schön ist, ist gut ruh'n

Die Bank im Werden

Das wird schön - das Geschenk des Heimatvereins an Prieros zum 700. ist im Werden und wird in den nächsten Tagen aufgestellt.

Marcus bohrt die Löcher für die Rückenlehne

Jung zieht alt

Feuerwehrverein Prieros - jung und alt

Es wird ernst für die Freiwilligen Feuerwehr Prieros und die Vorbereitungen für das Jubiläum laufen auf Hochtouren. Neben dem Offensichtlichen (Gruppenfoto der aktuellen Mitglieder), gilt es auch im Hintergrund die Gästeliste zu führen, die Route für den Jubiläumsumzug zu bestimmen und für Essen zu sorgen, bei den Getränken hat die Feuerwehr ja genügend Übung.

Glück gehabt - Kein Aprilwetter an unserem Frühlingsfest

Zusammen mit dem Feuerwehrverein Prieros 1926 e.V. haben wir am 23. April das Frühlingsfest in Prieros gefeiert. Über die zahlreichen Besucher, das stete Kommen und Gehen am Tage und das Verweilen am Abend haben wir uns gefreut. Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf dem 1. Fest des Jahres im Ort.

Zu Besuch bei Miss Prieros

Miss Prieros

Aufmerksam schaut Miss Prieros auf ihre Besucher.

Am 12. April hat eine kleine Delegation des Heimatvereins Prieros die Gelegenheit ergriffen, eine junge, alte Bekannte auf dem Zuchthof Dree Böken (Dressur und Springpferde) zu besuchen. Es handelte sich um Miss Prieros, die 2014 anlässlich der 700 Jahrfeier auf diesen Namen getauft wurde. Natürlich hatte sie damals auch am Festumzug teilgenommen. Der diesjährige Besuch stand schon länger auf unserem Plan, nun hat es endlich geklappt, endlich auch deshalb, weil Miss Prieros Ende April wieder zur Sommerfrische nach Brake/Unterweser fahren wird. Dort gibt es für Miss Prieros und ihre Altersgenossen genau das richtige, frische Gras in Hülle und Fülle. Das wurde uns von Michelle, angehende Pferdewirtin im 1. Lehrjahr auf dem Zuchthof, erklärt. Mit zwei Jahren ist Miss Prieros noch zu jung, um beritten zu werden, ausgewachsen ist sie natürlich auch noch nicht. Im Oktober wird sie dann wieder auf dem heimischen Gestüt zu finden sein. Ob Miss Prieros in die Fußstapfen ihrer Eltern treten wird, wird sich auch erst später entscheiden. Beide sind Dressurpferde.

Die Delegation des Heimatvereins Prieros auf dem Zuchthof Dree Böken

Kerstin, Astrid, Klaus, Angelika und Carmen hatten Geschenke für Miss Prieros dabei: Möhren und Äpfel (diese vertragen Pferde übrigens gar nicht so gut wie der Volksmund behauptet - Achtung!)

Frischer Anstrich zum Frühlingsfest

Aufgefrischt - unsere Bierzeltgarnituren

Es ist offensichtlich, der Frühling steht vor der Tür. Es an der Zeit, alles vorzubereiten, damit wir das, was für dieses Jahr geplant ist, auch realisieren können. Ein Anfang wurde mit der Vorbereitung der Bierzeltgarnituren für ihre diversen Einsätze gemacht. Und weil man sich kennt und schätzt, haben der Feuerwehr Verein Prieros und der Heimatverein das zusammen gemacht. Knut, Dietmar und Mario waren aktiv. Neuer Lack, Markierung, Schrauben nachziehen und ersetzen. Zum Frühlingsfest am 23. April wackelt also nichts mehr.


Frohe Ostern wünscht der Heimatverein Prieros!!

Das kleine Heimathaus Prieros im Osterkostüm

Das kleine Heimathaus ist nur eines von vielen Beispielen für Prieroser Kreativität, wenn es um Farbe im Spätwinter geht,

 

Vorbereitende Maßnahmen für neue Feuerwehr

Seit einiger Zeit tut sich etwas neben dem altehrwürdigen Haus der Freiwilligen Feuerwehr Prieros - der Baugrund für den Neubau wird vorbereitet. Nachdem die Truppe der Kampfmittelbeseitigung ganze Arbeit geleistet hat und die Funde beseitigt wurden, wurde nun das Erdreich abgefahren. Damit wird es  ernst mit der Prieroser Sommerbaustelle 2016.

Prieros bei Nacht - Februar 2016

Prieros bei Nacht

Der Blick in den Ort, hinter dem "P" ist normalerweise auch bei Nacht der Spielplatz zu erkennen; zwischen dem 26. und 28. Februar war das nicht der Fall. Ursache: Fehlende Straßenbeleuchtung.








In eigener Sache:

Ein kleines Dankeschön - Prieros in der digitalen Welt

Vorsitzender Knut Düntz dankt Esther Schleidweiler im Namen des Heimatvereins Prieros e.V.

Frühlingsmäßig hat der Vorstand den Seminarraum herausgeputzt und mit entsprechender Stimmung wurde unser Treffen mit Namen Jahreshauptversammlung durchgeführt. Besonders stolz wurde über den erfolgreichen Internetauftritt unseres Vereins berichtet. Seit April 2015 betreiben wir die Homepage. Sie ist Aushängeschild und Informationsebene. Wir sind daran interessiert, uns zu vernetzen. Bis zu 600 Zugriffe monatlich ist eine stolze Bilanz und Resonanz aus dem gesamten Bundesgebiet zeigt das große Interesse. Nicht zuletzt unterstreichen die aktuellen Berichte mit Fotos und Informationen und Termine zu Veranstaltungen die Bedeutung dieser modernen Informationsform. Wir sind stolz, dass wir die Esther haben. Mit ihrem Enthusiasmus und ihrem Ideenreichtum erfüllt sie unser Aushängeschild mit Leben. Danke Esther und bleib weiterhin immer dran.

Ilona Wedel für den Verein


2015

"So ist es schön" - Weihnachtsmarkt in Prieros

Am 12. Dezember fand in Prieros der tradionelle Weihnachtsmarkt rund um die Kirche statt. Handwerkliches und kulinarisches wechselten sich auf dem kleinen Markt statt, sodass das Angebot bunt und reichhaltig war.


Auch in diesem Jahr hat der Heimatverein Prieros die Organisation des Weihnachtsmarkts übernommen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Feuerwehrverein Prieros und die Traktorfreunde "Schiefe Furche" für ihre Unterstützung, gedankt sei ebenfalls der Arbeitsgemeinschaft Musik der Grundschule Prieros, Herr Sobieray und den Christmas Tones für die musikalische Umrahmung. UND nicht zu vergessen: vielen lieben Dank an die fleißigen Kuchenbäcker, das Buffett war groß, abwechslungsreich und lecker!


Weihnachtszeit ist Märchenzeit

Das Rotkäppchen

Die Großmutter hat es bereits erwischt, jetzt schleicht sich der Wolf ans Rotkäppchen heran

Große Aufregung herrschte am 28. November in der Sporthalle der Grundschule Prieros - der Wolf war unterwegs, auf der Suche nach dem Rotkäppchen. Weder der Holzmichel noch der Jäger konnten verhindern, dass der Wolf die Großmutter und das Rotkäppchen mit einem Bissen verschlang. Der hinterlistige Fuchs hatte sich mit dem Wolf verschworen und der liebe Bär war einfach zu verfressen, um sich an sein Versprechen zu erinnern.

Liebevoll hatte das Amateurtheater Ludwigsfelde, besser bekannt als amalu e.v., das Märchen adaptiert und auf die Bühne gebracht. Die jungen Zuschauer gingen begeistert mit und auch die zahlreichen  Erwachsenen hatte etwas zu lachen.

Nachdem Theater gab es wohliges für Leib und Seele; die Schulkinder der Grundschule Prieros hatten gemeinsam mit dem Förderverein der Schule zudem einen Weihnachsbazar auf die Beine gestellt. Eine schöne Einstimmung für die Adventszeit. Am 12. Dezember lädt dann der Heimatverein Prieros auf dem Weihnachtsmarkt ein, das Programm wird in Kürze hier veröffentlicht.

Von der Quelle bis zur Mündung - Der Dahme auf der Spur

Vereinsvorsitzender Knut Düntz (r.) dankt dem Ehepaar Lohse

Vereinsvorsitzender Knut Düntz (r.) dankt dem Ehepaar Lohse

Am 20. November lud der Heimatverein Prieros zum "Heimatfilm" schauen ein: Entlang der Dahme - Von piano bis fortissimo stand auf dem abendlichen Programm. Das Ehepaar Lohse begleitete die Dahme, vom kleinen Rinsal irgendwo auf einem Feld in Schöna-Kolpien bis nach Berlin.

Sehenswertes und Geschichtliches gibt es am Flusslauf zu entdecken: Mühle, alte Ortskerne, weltgeschichtliche Brennpunkte und einfach nur Natur pur.

Untermalt wurden die Bilder mit zarter Musik und informativen Texten. Vielleicht, ganz vielleicht hat es das Ehepaar Lohse geschafft, auch Alt-Prierosern neue Facetten aufzuweisen. Die Chancen dafür stehen gut, konnten wir doch weit über 50 Gäste zählen. Den Besuchern einen herzlichen Dank.

wie immer wurden Gäste kulinarisch verwöhnt

Leckere Häppchen


Mehr als 50 Gäste statteten der Dahme einen Besuch ab

Neugierige Gäste



Ein herzliches Dankeschön an unseren Feuerwehrverein - 20 Jahre Feuerwehrverein Prieros 

Vereinspersönlichkeiten unter sich

Mario Krüger, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, bedankt sich bei Carmen Knop, stellvertretende Vorsitzende des Heimatverein Prieros.

Am 20. Oktober 2015 feierte der Feuerwehrverein Prieros 1926 e.V. seinen 20. Geburtstag. Viele Gäste überbrachten ihr Glückwünsche, so auch wir, der Heimatverein Prieros. Carmen Knop bedankte sich im Namen des Heimatvereins für die immerwährende Unterstützung durch den Feuerwehrverein bei  Veranstaltungen. Beide Vereine wollen weiterhin gemeinsam Prieroser Geschichte bewahren und leben.

Der Oktober ist da und somit lud der Feuerwehrverein Prieros  zum Herbstfeuer mit Live-Musik ein


Hoch loderten am 2. Oktober die Flammen in den Prieroser Abendhimmel, denn fleißig hatte man am Nachmittag Holz herangefahren, um dem Feuer Futter zu geben. Der Prieroser Feuerwehrverein hatte dieses Mal Keinfisch für die Live-Unterhaltung angeheuert, kulinarisch wurden die Besucher bestens versorgt, somit kann auch der Herbst  der Feierlaune im Ort nichts anhaben.

60 Jahre Museum im Heimathaus:

Dem "Häuschen" zum Geburtstag ein Geschenk

Da schaute Bürgermeister Siegbert Nimtz nicht schlecht - er kam zum Gratulieren nach Prieros und verließ das Fest mit einem Geschenk für das Museum im Heimathaus. Der Heimatverein Prieros e.V. möchte seinem Logo-Geber (dem Heimathaus) einen neuen Außenanstrich verpassen. Nachdem der Gemeinschaftseinsatz am vorletzten Augustwochenende so gut geklappt hat, sind wir guter Dinge auch diese Aufgabe fachgerecht und schnell zu meistern.

Geschenkübergabe vom Heimatverein Prieros an den Gemeindevorsteher

Siegbert Nimtz kann seine Überraschng kaum verbergen, als ihm Vereinsvorsitzender Knut Düntz den Gutschein "Ein neues Kleid für ein altes Haus" überreicht.

"Leider" können wir auch vom Fest "60 Jahre Museum im Heimathaus und 21 Jahre Heimathausfest" nur Gutes berichten - das Wetter war Bombe, die Besucher zahlreich und interessiert nicht nur an Essen und Trinken, sondern auch an dem Marktangebot und dem anderen Drumherum.

Allenthalben gab es gute Unterhaltung und eine Premiere: Wikinger-Schach und das dann noch als Familienturnier - wer weiß, vielleicht wurde hier eine neue Tradition geboren?

Und es wurden Gewinner gekürt: Aus unserem Fotowettbewerb "700 Jahre Prieros - das schönste Bild aus dem Festjahr" sind zwei Gewinner hervorgegangen. Gewonnen haben sie einen Gutschein über 30 Euro, einzulösen in der Gaststätte "Tiefer See" bzw. in der Gaststätte "Zur Linde."

Ein Dankeschön auch an alle, die sich über unsere E-Mailadresse bemerkbar machen. Es ist noch Platz im Postfach: info@heimatverein-prieros.de, wir freuen uns über Rückmeldungen, Anregungen, Nachfragen usw.

Die "Alte Dame"

Das beliebteste Motiv "Alte Feuerwehr"wurde eingereicht von Sandra Hartzendorf

Auch sehr beliebt: Das Motiv "Erste urkundliche Erwähnung" eingereicht von Familie Winn.


Der Vorsitzende des Heimatvereins Prieros gratuliert Annegret Winn

Knut Düntz beim fleißigen Hände-schütteln mit den Preisträgerinnen Sandra Hartzendorf (r) und Annegret Winn (o).

Der Vorsitzende des Heimatvereins Prieros gratuliert Sandra Hartzendorf



Friedersdorfer Erntefest - Wir waren mittendrin!

Der Herbst kündigt sich an mit seinen bunten Farben, die Felder werden abgeerntet und die Zeichen deuten darauf hin: Es ist Zeit in Friederdorf das traditionelle Erntefest zu begehen. Der Heimatverein Prieros e.V. folgte der Einladung und beteiligte sich am festlichen Umzug. Dank unserem Fahrer von der "Schiefen Furche" konnten wir vom Wagen aus unsere Äpfel unter's Volk bringen. Heiß begehrt war die Ware, so sehr, dass wir in der Mitte des Dorfes in Bedrängnis kamen und leider etwas sparsamer werden müssen. Das merken wir uns nun für das nächste Jahr

Wir hatten auf jeden Fall unseren Spaß und danken für die Einladung!


Es ist soweit: Am 30. August 2015  feiern wir                                 "60 Jahre Heimathaus"

"Wir warten und hoffen auf gutes Wetter", sagt Knut Düntz, Vorsitzender des Heimatvereins Prieros. "Das ist das einzige, was wir nicht kontrollieren können." Um alles andere haben sich die Mitglieder des Vorstands schon seit einiger Zeit gekümmert: Marktstände, Musik, Händler und Schausteller und, und, und.  

"Dieses Mal wartet eine besondere Überraschung auf unsere Gäste", sagt Ilona Wedel. "Wir möchten alte Spiele aus Tagen vor Wii und Gameboy wieder ins Leben rufen. Dafür haben wir uns einiges ausgedacht - es wird spannend!"

Der Garten des Heimathauses Prieros - Foto: Zademach

2014 war der Garten des Heimathauses fein herausgeputzt, wie das Foto von Petra Zademach zeigt. Das Fest fand damals auf einer anderen Bühne statt, in diesem Jahr werden Garten und Dorfaufe Zentrum des Geschehens.

Natürlich ist neben Unterhaltung auch kulinarisch vorgesorgt - wir hoffen ausreichend. Bei Festen ist das immer so eine schwierige Sache, die benötigten Mengen richtig einzuschätzen. "Aber wir haben ja viel Erfahrung: Wenn der Kuchen aus geht, backen wir schnell noch einen neuen", weiß Carmen Knop. Wer es nun lieber herzhaft mag, wird natürlich auch glücklich werden. Und ja: Getränke gibt es auch.

Das Fest beginnt um 11 Uhr am Heimathaus in Prieros - am letzten Sonntag im August - wie immer.


Vorbereitungen für "60 Jahre Museum im Heimathaus"

Am 22. August haben Mitglieder des Heimatvereins Prieros e.V  das Museumsgelände auf Vordermann gebracht, um das Fest am 30. August vorzubereiten:  Das Kraut und die Wege wurde klar von einander getrennt, der Zaun rund ums Museum ist nun wieder braun und der Wildwuchs wurde eindeutig zurück gedrängt, der Nußbaum so getrimmt, dass man darunter wieder gemütlich auf der Bank sitzen kann. Alles ist schick. Somit stehen nun die Zeichen auf: "Lasst uns gemeinsam 60 Jahre Museum im Heimathaus feiern!"

Beweise gefälligt? Hier ist das Fotoalbum - und ja: Auch dieses Mal war uns das Wetter wohl gesonnen.


Unsere Wünsche nach Sonnenschein richten sich natürlich in die Zukunft und zwar auf den 30. August...

700 Jahre Niederlehme - Lomen inferior

Dieser Tag wird in die meteorologische Geschichte eingehen - und die Geschichtsbücher der Niederlehmer Heimatkundler Einzug halten: Bei 38°C (im Schatten !) feierte der Ort den 700. Jahrestag seiner ersten urkundlichen Erwähnung am 4. Juli 2015. 

Im vergangenen Jahr übergab Prieros den Staffelstab an Niederlehme und lud sich somit gleich zu den diesjährigen Feierlichkeiten ein. Selbstverständlich durfte der Heimatverein Prieros e.V. dabei nicht fehlen. Mit einem neugestalteten Stand und dem "Prieros-Quiz" sorgten Angelika und Ilona als unsere Vertreterinnen für Aufmerksamkeit. Tapfer haben sie der Hitze getrotzt und ihren Charme spielen lassen.

Der Stand desHeimatvereins Prieros e.V.

Ilona und Angelika betreuten den Stand des Prieroser Heimatvereins zur 700 Jahrfeier von Niederlehme

Zahlreiche weitere Heimatvereine aus der Umgebung, ortsansässige Vereine, Kitas und Gewerbetreibende gestalteten die Flaniermeile am Dorfanger. Somit bot Niederlehme seinen Gästen ein sehr abwechslungsreiches Bühnenprogramm, Hubschrauberrundflüge und vielfältige weitere Angebote an den Ständen – ein schönes Fest für den 3.000 Seelen zählenden Ortsteil von Königs Wusterhausen an der Dahme.


20 Jahre BIOGARTEN

Der Prieroser Biogarten zeigte sich zu seinem Jubiläum von seiner besten Seite: Die Beete waren in Schuß gebracht, die Pfanzen gewässert und die Beschilderung platziert. Alles war vorbereitet für das schöne Jubiläum - schattenspendende Pavillions, Musikdarbietungen, Essen und Getränke. Gewachsen aus einer AB-Maßnahme in Wendezeiten ist der Garten aus Prieros nicht mehr wegzudenken.

Der Kreisverband der Garten- und Siedlerfreunde Dahme-Spreewald e.V. ist der Träger des BIOGARTENs. Regelmäßig veranstaltet er hier Informationsveranstaltungen für Hobbygärtner und Botanik-Interessierte.


Ein kleines Stück Hollywood in Heidesee

Am 27. Juni gab Holger Delfs Einblicke in das große Schaffensfeld des kleinen  Modellbaus. Im Maßstab 1:18 kreierte er als Teil eines Teams von Bühnenbildnern das Grand Budapest Hotel - der Mittelpunkt des gleichnamigen Kinofilms (Kinostart Februar 2014; vier Oscars, u.a. Bestes Szenenbild) - sowie die das Hotel umgebende Landschaft.

Die Kunstpause Prieros hatte zum Vortrag mit Filmvorführung eingeladen. Weniger als eine Stunde brauchte Kunstpausen-Mitglied Delfs, um die Anwesenden jedweder Illusion zu berauben. Alles sieht echt aus, aber nicht ist wie es scheint. Kopfsteinpflaster, Gesimse, Menschen, Autos, Berge, Bäume: mit Farbe und dem kreativen Umgang mit unterschiedlichsten Materialien von Trittschalldämmung bis Ohring kann aus einer einfachen Papprolle auch ein Observatorium auf einem Berg werden, eine horizontal verlaufende Bahnschiene steil ansteigend auf den Gipfel führen. 

Bühnenbilder und Kunstpause Prieros Mitglied Holger Delfs im Gespräch

Viele Fragen stellten sich dem geneigten Besucher beim Blick hinter die Kulissen des Grand Budapest Hotels. Holger Delfs (Mitte) versuchte diese zu beantworten.

Mit viel Liebe zum Detail beschrieb Delfs die unterschiedlichen Arbeitsschritte und Aufbauten im Film, erklärte wie die Miniaturversion aus Babelsberg mit dem Drehort Görlitzer Kaufhaus stilsicher verbunden wurden.

Mit diesem Teilwissen im Hinterkopf konnten anschließend die zahlreich erschienenen Gäste den Film mit ganz anderen Augen sehen.

Bilderübergabe vom Heimatverein Prieros e.V an die Tagespflege der Diakonie

Seit diesem Jahr gibt es in Prieros eine Tagespflege-Einrichtung für Senioren unter der Leitung der Diakonie. Regelmäßig wird sie bislang von 15 bis 20 Prierosern und Storkowern genutzt. Da die Räume noch Dekoration benötigen und man sich mit den Senioren der Tagespflege gut versteht, hat der Prieroser Heimatverein eine ansehnliche Anzahl an Fotos verschenkt. Die Fotografin Petra Pitt hatte dem Verein zahlreiche Fotografien aus Prieros und Umgebung zur Verfügung gestellt - einige dieser Bilder werden nun die Nutzer der Tagespflege genießen können. In der Tagespflege sorgt neben anderen Julia Augstein für die Betreuung und Aktivitäten der Senioren und beantwortet alle Fragen der Angehörigen und Interessierten.


. . . die Seele färben . . .  Malereiausstellung im Tourismuszentrum

Noch bis zum 15. August 2015 sind die Bilder der Künstlerin  Karola Minge unter der Überschrift

... die Seele färben ...

im Tourismuszentrum Prieros zu sehen.

Geöffnet ist die Ausstellung Mi-Sa, 9-12 Uhr.


Ein kleines Dankeschön für kleine Helfer

Die 700 Jahrfeier von Prieros ist nicht vergessen! Ebenso wenig haben die Organisatoren des Festes die kleinen Helfer vergessen: Zu jeder Feier, egal ob im Frühling, Winter oder Spätsommer, standen die Kinder der Prieroser Kita Spatzennest bereit. Mit Bastelstraßen, Eiermalen, Gesangsaufführungen und nicht zuletzt mit einem beeindruckenden Bild während des Festumzugs, haben sie mitgeholfen das Jubiläumsjahr zu gestalten.

Drei Bobby Cars für die Kita Spatzennest zum Dank

Drei Bobby Cars für die Kita Spatzennest zum Dank



Nun schenke der Heimatverein Prieros den Kindern zum Dank für ihre Unterstützung drei windschnittige Bobby Cars zur Erweiterung der Kita-eigenen Fuhrparks. Nochmals an dieser Stelle: Herzlichen Dank!


Campingplatz D66 feiert Pfingsten - mit Prieroser Kultband KEINFISCH

Schauen Sie genau hin - dann sehen Sie, dass Prieros die Sonne im Namen trägt. Auch am Pfingstwochenende konnte die Heidesee-Region mit viel Sonne, wenig Wind und sehr wenigen Regentropfen die Urlauber, Besucher und ja, auch diejenigen, die hier wohnen, glücklich machen.

Zahlreiche Besucher ließen es sich nicht nehmen, den Sonntagabend bei     Livemusik ausklingen zu lassen.


Gute Laune, Heiterkeit - Herrentag in Prieros

Am Herrentag zeigte sich, dass Prieros bekannt ist als lohnenswertes Ausflugsziel für sportliche Durchreisende. Zwar gab es am 14. Mai in diesem Jahr mehr durstige Ausflügler als an den anderen Tagen im Jahr - aber alle wurden versorgt und konnten wohlgestimmt mit Musik im Gepäck und Kraft in den Beinen oder Armen die Reise fortsetzen.


Saisoneröffnung 2015 in Prieros

Am 1. Mai öffneten das Museum im Heimathaus und der Biogarten Prieros ihre Türen für die Besucher. Bei bestem Frühlingswetter flanierten die Gäste durch den Ort, andere wählten das Fahrrad.

Im Biogarten Prieros herrschte Betrieb, der Kuchen wurde knapp, die Würste schmeckten.

Alles in allem ein gelungener Start in die Besucher-Saison 2015 für den Ort an der Dahme.



Osterfeuer 2015

 

 Frühlingsmarkt 2015